Angst: Geldspende vs. Freiheit vs. intrinsische Motivation

.

Lesedauer: 2 Minuten

Beruf(ung) und Mindset

In diesem barrierearmen Blogbeitrag geht es um die Themen Angst, Geldspende, (digitale) Freiheit und intrinsische Motivation (Intern). Und dazu noch Beruf(ung) und Mindset (Intern).

More...

rainerroessler.de

Automatische Werbung Anfang

Automatische Werbung Ende

3 Variabeln Spannungsfeld

In den letzten Monaten fällt mir auf, das einigen Projekte welche ich folge mit diesem Spannungsfeld aus mindestens 3 Variabeln zu tun haben.

Geldspende (materiell) versus (digitale) Freiheit

Was ich dabei sehr interessant finde ist, dass diese Projekte - welche ich als sehr hoffnungsvoll verorte, gewisse andere Themen nicht klar kommunizieren (können). Und/oder ist es leugnen?

Nun, es wird Angst erzeugt indem kommuniziert wird, dass wenn es jetzt keine Geldspende (3D) gibt, dann wird die (4D) Freiheit genommen. Also quasi eine Art Erpressung?

Aktuell, wo wir noch im Kapitalismus (Intern) leben, macht das für mich in der 3D-Welt auch absolut Sinn.
Auch ich würde mich sehr über Geldspenden und/oder Schenkung von förderlichen (digitalen) Bühnen freuen.

Unterstütze den barrierearmen Blog mit deinem wirken!

ohne & mit Geld

Die Arbeit von rainerroessler.de wird vollständig durch Werbung & Spenden und Aufträge unserer Leserschaft finanziert. Sei Teil der wertschätzenden Konsumierenden und unterstütze unsere (Erwerbs)arbeit per Energieausgleich

intrinsische Motivation

Gleichzeitig denke ich mir, okay - so toll ich diese Projekte auch finde, gehen diese scheinbar nicht deren Beruf(ung) nach und machen diese Projekte nicht/wenig aus intrinsischer Motivation - wo es auch okay ist - wenn kein Geld / nichts materielles fließt.

digitale Bühne

Eines dieser Projekte schenke ich mit dieser Webseite / diesem Blog eine digitale Bühne - noch.
Warum noch? Weil ich solche Formulierungen noch zu wenig wahrnehme und ich möchte "nur" Projekte eine digitale Bühne schenken, welche für mich hochschwingig sind.

Fazit

Ich kann es komplett verstehen, dass in den aktuellen Zeiten (Jahr 2024) und im System des Kapitalismus und der Zeitenwende es bei vielen Projekten an Geld mangelt.
Ich habe aber kein Verständnis dafür, dass offenbar einzig eine Geldspende die einzige Lösung für das existieren eines (digitalen) Projektes besteht.
Dieses Mindset empfinde ich als fragwürdig.

Auch wertvoll

MitWirken? Jetzt teilen
Lesedauer: 2 Minuten

Published by

rainer

Jahrgang 1985 Aufgewachsen in Spaichingen (Baden-Württemberg), danach in Radolfzell am Bodensee gelebt, dann Rielasingen-Worblingen und aktuell in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Selbständiger & ganzheitlicher Freischaffender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert