Parallelen: Blackout vs. Erwerbsarbeitslos

Lesedauer: < 1 Minute

Ungewissheit und Kooperation

Das Thema Blackout ist derzeit in aller Munde und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie es für Menschen für sich selber möglich ist zu überleben und irgendwann dann einzig gemeinsam.

More...

Unterstütze den Blog mit deinem wirken!

ohne & mit Geld

Die Arbeit von rainerroessler.de wird vollständig durch Werbung & Spenden und Aufträge unserer Leserschaft finanziert. Sei Teil der wertschätzenden Community und unterstütze unsere Arbeit per Energieausgleich

Das Thema Erwerbsarbeitslos bzw. im Volksmund schlicht Arbeitslos benannt, wird kaum behandeln und wenn, dann eher fragwürdig.
Da stellt sich mir die Frage... warum? Und wie schaffen wir es, dass sich das ändert? Darf erstmal ein Blackout kommen, sodass wir uns wieder auf die natürlichen Wurzeln zurück besinnen?

Intrinsische Motivation

Eine zeitlang, zumindest bei entsprechender Vorbereitung können wir uns bei einem Blackout selber versorgen. Doch irgendwann ist der Zeitpunkt da, da brauchen wir Kontakt zu anderen Menschen. Sei es zur Unterstützung, Austausch, Kuscheln, .... aus intrinsischer Motivation (Intern) .

Aber warum (müssen) immer erst Naturereignisse die Ereignisse sein, welche die Menschen wachrückeln / bewusster werden lassen?

Geplant vs. Ungeplant

Die Erwerbsarbeitslosigkeit wird zumeist als sehr planbar dargestellt und die Menschen " seien selbst Schuld " . Aber was ... wenn ähnlich wie bei einem Blackout " das System " die Wurzel aller Ursachen sind?
Sollten wir nicht eher das System in Frage stellen und ändern?

Auch wertvoll

MitWirken? Jetzt teilen
Lesedauer: < 1 Minute

Published by

rainer

Jahrgang 1985 Aufgewachsen in Spaichingen (Baden-Württemberg), danach in Radolfzell am Bodensee gelebt, dann Rielasingen-Worblingen und aktuell in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Selbständiger & ganzheitlicher Freischaffender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert