Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Erfahrungsbericht: Event Netzwerk Grundeinkommen am Samstag, 02.04.2022 in Köln

0

Lob & Kritik

More...

Vorwort

Zuerst einmal möchte ich meine Dankbarkeit aussprechen, dass ich zum Zeitpunkt des Events dabei sein durfte & konnte.

Kritik

Leider bin am Mittag als es um Strategiebesprechung ging, nicht zu Wort gekommen. Damit wäre ich auch bereits bei Punkt 1 meiner Anregung: gebt auch Menschen die Möglichkeit zu Wort zu kommen, die eher introvertiert sind bzw. ruhiger.
Ich empfinde es immer wieder als fragwürdig, dass leider einzig bzw. überwiegend die lauten Menschen zu Wort kommen. Ich kann verstehen, dass das bei diversen  populären Parteien einfach die Regel ist, aber doch nicht bei Netzwerk Grundeinkommen?! Dort sollte es meiner Ansicht nach menschlischer zugehen?

Einzelpunkte

Folgende Stichworte habe ich mir während der hitzigen Debatte notiert, weil ich leider nicht zu Wort gekommen bin  - war wohl leider zu zurückhaltend? Aber zum Glück betreibe ich ja diesen Blog 🙂

  1. SEO Research
  2. Videocalls mit Veröffentlichung später auf YouTube
  3. Underdogs
  4. Auf Fragen antworten
  5. Persönliche Geschichten auf Netzwerk Grundeinkommen veröffentlichen

Einzelpunkte etwas feinstofflicher

Ich wage den Versuch etwas tiefer einzustauchen.

Punkt 1: SEO Research = meiner Meinung ist heute heutzutage einer der größten Stellschrauben per Transformation zu arbeiten, sowie herauszufinden (Research) wonach die Menschen suchen. Und darauf hin potentielle Antworten zu geben - wie z.B.: das Bedingungslose Grundeinkommen

Punkt 2: Videocalls mit Veröffentlichung = es ist heutzutage kaum mehr eine Kunst, ein Zoom-Call bzw. ähnliches im Einbahnstraßen-Modell im Internet zu veranstalten. Meiner Meinung nach braucht es interaktive & digitale Events, bei welchen es den Gästen die Chance gegeben wird, mitzumachen.
Und später das ganze am besten auf YouTube mit aktivierter Kommentarfunktion veröffentlichen, sodass Zeit- und Ortsunabhängig damit interaktiviert werden kann

Punkt 3: Underdogs = ich meine wahrnehmen zu können, dass überwiegend immer wieder "nur" die vermeintlich "großen"/bekannten eine Bühne geschenkt wird. Ich kann es durchaus verstehen, dass scheinbar bieten diese ja scheinbar* die größte Reichweite. Meiner Meinung ist das das "Publikum" gesättigt und es braucht "Underdogs" welche das ganze auffrischen. Aber ja.... die Underdogs "haben" ja scheinbar nicht die interessante & nützliche "Reichweite".
* (es sollte zwischne qualitiativ & quantiativ unterschieden werden)

Punkt 4: Auf Fragen antworten = ich selber habe bereits bei 2 digitalen Kanälen (YouTube & Twitter) Fragen gestellt und habe jeweils keine Reaktionen darauf erhalten. Ich frage mich....bin ich es nicht Wert? ist der/die Kanal-Betreiber:in überfordert? besteht kein Interesse an Interaktion? Da braucht sich meiner Meinung nach niemand wundern, wenn das Interesse an Mitgestaltung abnimmt

Punkt 5: Persönliche Geschichten auf Netzwerk Grundeinkommen: die "kalten" Fakten nehmen gefühlt immer mehr zu. Mir fehlt es an "warmen" & greifbaren persönlichen Geschichten.
Ich würde mich wünschen, wenn die Mitgliedern nach Ihrer Motivation & persönliche Lebensgeschichte befragt werden würden und diese Veröffentlich wird.

Es gibt noch zahlreiche weitere Gedanken, aber für den Moment möchte ich es dabei belassen.
Kontaktiert mich gerne, wenn Interesse an weiteren Gedanken besteht.

Welche Gedanken entstehen bei Dir beim Lesen dieser Worte? Teile diese gerne unten in den Kommentaren!

Schwarmintelligenz

Du/Sie haben ebenfalls (praktische) Erfahrungen gemacht?
Gerne unten in den Kommentaren mit uns teilen!

Auch wertvoll

Lesedauer: 2 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.