Fediverse Fachtag 2023 in Köln – Rainer´s Erfahrungsbericht

Lesedauer: 3 Minuten

Chance - wie lange?

Ich Rainer Rössler durfte am Freitag, 22 September 2023 beim barrierearmen Fachtag [0] zum Thema Fediverse in Köln teilnehmen. Der Eintritt war kostenfrei und hat offline in einem barrierefreien Gebäude stattgefunden. Warum nicht hybrid - also auch online?

More...

Menschen, welche die Fähigkeiten besitzen ein hybrides Event umzusetzen sollten doch vorhanden gewesen sein?!

Automatische Werbung Anfang

Automatische Werbung Ende

Gefängnis

Ich frage mich, wie viele der Menschen welche beim Fediverse Fachtag waren, freiwillig regelmäßig ins Gefängnis gehen? Ich würde muttig behaupten, wenn überhaupt eine Minderheit.

Walled-Gardens

Instagram, Facebook, Twitter, usw. gehören zu den sogenannten Walled-Gardens [3]. Also sprich nichts anderes wie ein - Gefängnis - ?!
Als Argument die Walled-Gardens nicht vollständig verlassen (zu müssen), wurde genannt, wir können doch nicht das Feld den Menschen da drin komplett für sich selber überlassen?! Dann würde es dort ja noch extremer werden ...
Warum geht dann nur eine Minderheit freiwillig ins Gefägnis?

Zeitfenster & Freunde im Kapitalismus

Mir erscheint es so, als wenn die Menschen - welche die Chancen für das Fediverse - (was für die Mehrheit wohl auch automatisch indirekte Nachteile bedeuten würde) gefühlt die Zeit und Freunde im Nacken sitzen.
Einerseits möchte man gerne den Wechsel zum Fediverse, gleichzeitig aber bitte nicht so hart - lieber soft.

Positive Erlebnisse & Kapitalismus

Damit die Menschen welche das Fediverse ausprobieren auch möglichst bleiben, braucht es für alle möglichst viele positive Erlebnisse.
Dies sehe ich derzeit nicht und das Weiß wohl auch die Bubble, welche sich im Fediverse gegenseitig am meisten unterstützt.
Im nächsten Schritt geht es dann darum, WIE wir das Fediverse den Menschen schmackhaft machen können, was auch evtl. den ein oder anderen Workshop bedeuten dürfte. Und da scheitert / gibt es künstliche Hürden wegen dem aktuellen System - dem Kapitalismus (Intern) - . Was auch vor Ort mindestens einmal erwähnt wurde - also dass einige im Fediverse dem Kapitalismus aktuell in Frage stellen.

Grundeinkommen

Ich empfinde es als fragwürdig, dass das (Bedingungslose) Grundeinkommen (Intern) nicht zumindest einmal im Zusammenhang mit dem Fediverse genannt wird. Zumindest habe ich es nicht mitbekommen. Es scheint mir fast so, als wenn einige der Mitwirkenden des Fachtages das Grundeinkommen nicht gut finden - wenn überhaupt noch als Partei.
Auch sonst habe ich noch nie jemanden, wo beim Fachtag dabei war, bewusst für das Grundeinkommen wirken erlebt. Obwohl das Thema Geld - immer und immer wieder aufkommt.

Psychologie / Mindset

Ich könnte mir vorstellen, dass der Kapitalismus gar nicht die Hauptursache ist, sondern viel mehr das Mindset (Intern).
Das "Problem" - das Mindset ist Psychologie, und Psychologie wird derzeit gerne als "Geschwurbel" bewertet.
Am Ende des Tages könnte ich mir trotzdem vorstellen, dass ein anderes System wie zum Beispiel "Commoning", was ja auch das "Öko-System" des Fediverse ist, besser zum Fediverse passen dürfte.

Moderation

An die Moderation möchte ich an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen.

Sascha Foerster

Auch wie Sascha Foerster [2] spontan beim Workshop 3, spontan als Ersatz für padeluun eingesprungen ist und ca. 3/4 der Zeit bis padeluun da war, die Zeit mit den Workshopteilnehmenden genutzt hat. Großes Kompliment.

Fediverse

social.cologne

Öffentliche Beiträge zu der Veranstaltung im Fediverse direkt von der Instanz, in dem Ort wo der Fediverse Fachtag stattgefunden hat 🙂 - Köln https://social.cologne/tags/FediverseFachTag . Viel Spaß beim Recherchieren.

Videos

Seit 24.10.2023 sind die Aufnahmen des Fediverse Fachtag 2023 per Videos auf der PeerTube Instanz verfügbar.

" Die Welt Facebook, Twitter & YouTube ...

  1. ... Die Infrastruktur der offenen Gesellschaft im digitalen Zeitalter" [4]
  2. ... Aus dem Alltag von Fediverse-Admins [5]
  3. ... Was ist das Fediverse? Überblick und Abgrenzung [6]
  4. ... Potenziale und Probleme zentralisierter und dezentraler Dienste [7]
  5. ... Zusammenfassung der Workshops [8]
  6. ... Wie sieht die Zukunft des Fediverse aus? [9]

Fazit

Ich bin wie gesagt der Dankbar, dass ich Teil dieser Veranstaltung sein durfte und konnte. Gefühlt hat es ca. 40% gut getan, 60% macht es mich sehr nachdenklich. Sind evtl. die Sozialen Kipppunkte (Intern) doch schon weiter wie die meisten Denken?
Denn die Argumentationsketten welche genannt wurden, dass wir weiterhin Instagram und Co. weiterhin nutzen (müssen), empfinde ich als fragwürdig.
Sowie haben wir kein Vertrauen mehr in intrinrische Empfehlungen und brauchen deshalb das Digitale, welches uns zusammenbringt / "matcht" ?
Würde mich freuen, wenn solche eine Veranstaltungen im Frühling 2024 nochmal gibt, dann gerne/bitte auch als hybride Veranstaltung. Hierfür wäre zum Beispiel FeedBeat [1] in Krefeld eine Idee, welche bereits im Fediverse zum Thema hybride Veranstaltungen wirken.

Intern

Extern

Link/s öffnen sich automatisch in einem neuen Fenster/Tab.

Webseite

"Soziale" Medien

Auch wertvoll

MitWirken? Jetzt teilen
Lesedauer: 3 Minuten

Published by

rainer

Jahrgang 1985 Aufgewachsen in Spaichingen (Baden-Württemberg), danach in Radolfzell am Bodensee gelebt, dann Rielasingen-Worblingen und aktuell in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Selbständiger & ganzheitlicher Freischaffender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert