„Generation Mitte“ – ein Erfahrungsbericht

Leben zwischen den Welten - während die Zeit tickt

Zur "Generation Mitte" gehören laut dem ersten Bericht von der "Wirtschaftswoche" https://www.wiwo.de/unternehmen/gesellschaft-krieg-inflation-generation-mitte-stark-verunsichert-/28836948.html 30-59 jährige. Also ich.

More...

Aktuell würde ich sagen, gehe ich zu ca. 50 % mit dem oben genannten Bericht. Ja, ich bin absolut verunsichert und schaue recht fragwürdig in die Zukunft. Warum?

Ich habe den Eindruck, mir wird kostbare Lebenszeit gestohlen. Siehe Ich bin hier, ich bin laut, weil ihr mir die Zukunft klaut! 

Kurz und knapp formuliert. Neue & hoffnungsvolle Ideen sind bereits da und werden aus diversen Gründen nicht / zu wenig angewendet (vermutlich aus Gründen des Kapitalismus und Egozentrie).

Es wird geleugnet, nicht zugegeben, usw. Es fehlt an Demut.

Was schenkt mir etwas Hoffnung? Die Info von einer ziemlich glaubwürdigen Person, welche meint, dass ab ca. März 2023 aus kosmischen Gründen eine große Veränderung eintreten wird. Bis dahin heißt es, sich möglichst "wohlwollendes" im Rahmen der Möglichkeit zu gönnen und hier und da versuchen "Welt-Veränderte" Handlungen beizubehalten.

Wünsche

Schwarmintelligenz

Du/Sie haben ebenfalls (praktische) Erfahrungen gemacht?
Gerne unten in den Kommentaren mit uns teilen!

Auch wertvoll

Lesedauer: < 1 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert