2022: meine größten & digitalen Enttäuschungen

Lesedauer: < 1 Minute

Für Gleichgesinnte?

So ein Blog-Beitrag stellt eine Außnahme dar, da ich überwiegend Leuchtturmen eine Bühne schenken möchte. Dennoch habe ich auch gelernt, dass es wichtig ist, Enttäuschungen nicht herunter zu spielen und diese offen zu kommunzieren.

More...

  • nebenan.de
  • wechange.de
  • (Meet5)
  • (gemeinsamerleben.com / spontacts)

Ich kann es gar nicht in Worte fomulieren, aber irgendwie empfinde ich, dass diese Netzwerke fragwürdig spielen.

Ich habe dieses Jahr für mich entschieden, zumindest die ersten beiden Netzwerke seltener zu verwenden und die eMail-Benachrichtigungen entweder komplett ausgeschalten bzw. reduziert. Wie auch die Apps deinstalliert. Vielleicht im Monat 1x mal ein Blick per Desktop reinzuwerfen.

Per Meet5 habe ich dieses Jahr 1 Offline-Erlebnis hinbekommen, per eigenen Event. Die Push-Benachrichtungen nerven mich total und diese lassen sich zum Glück recht feinstofflich anpassen.

Auch bei gemeinsamerleben ist es seltsam. Es entstehen zwar immer mehr interessante Gruppen, aber die Aktivitäten danach sind zumeist sehr überschaubar. Mit diesem Netzwerk habe ich dieses Jahr das meiste erleben dürfen. Bin sehr gespannt, wie sich 2023 entwickeln wird.

Schwarmintelligenz

Du/Sie haben ebenfalls (praktische) Erfahrungen gemacht?
Gerne unten in den Kommentaren mit uns teilen!

Auch wertvoll

MitWirken? Jetzt teilen
Lesedauer: < 1 Minute

Published by

rainer

Jahrgang 1985 Aufgewachsen in Spaichingen (Baden-Württemberg), danach in Radolfzell am Bodensee gelebt, dann Rielasingen-Worblingen und aktuell in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Selbständiger & ganzheitlicher Freischaffender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert