Social-Media: so geht weniger Unterdrückung

Lesedauer: < 1 Minute

mit weniger Algorythmen

Wenn ihr diesen Text lest, gehört ihr höchstwahrscheinlich zu den stillen Mitlesenden und/oder zu den weniger populistischen Lebewesen. Ihr kennt wahrscheinlich die Situation, dass wenn ihr bei Social-Media etwas veröffentlich, kaum oder gar nicht reagiert wird? Und möchtet mögliche Lösungen kennenlernen? Dann lest hier weiter ...

More...

Unterstütze den Blog mit deinem wirken!

ohne & mit Geld

Die Arbeit von rainerroessler.de wird vollständig durch Werbung & Spenden und Aufträge unserer Leserschaft finanziert. Sei Teil der wertschätzenden Community und unterstütze unsere Arbeit per Energieausgleich

Ursachenwort

Das Ursachenwort dürfte für euch wohl "Algorythmen" sein. Warum? Weil Algorythmen dafür verantwortlich sind, was ihr und die anderen voneinander angezeigt bekommt und NICHT angezeigt bekommt. Es wird auch von sogenannter "Relevanz" gesprochen. 

Warum ist das ein "Problem"? Wenn du Inhalte erstellst, welche eure Follower nicht darauf interagieren, wirst du von Zeit zu Zeit mehr ausgeblendet / unterdrückt.
Aktuell reagieren die Mehrheit der Menschen auf Inhalte, welche extrem sind - extrem "negativ". So bekommen diese Inhalte die wenigste Unterdrückung. Und immer mehr Menschen veröffentlich einzig extreme Inhalte. Und Menschen welche "positive" und für die Mehrheit "langweilige" Inhalte veröffentlichen, werden unterdrückt.

Einzige Lösung = Feed welche chronologisch dargestellt werden.
Zusätzlich sollte es KEIN " Entdecken / Trend " Bereich geben, weil die Mehrheit diese Funktion nutzt.

(Mögliche) Lösungen

Fediverse

freie Software (Intern) & dezentral (Intern)

Pros

  • Feed chronologisch
  • "Themen-Instanzen" .. somit weniger Ablenkung
  • keine bezahlte Werbung
  • weniger/keine Dark-Patterns
  • offener Quellcode
  • theoretisch selber betreibbar

Cons

  • "Entdecken"-Bereich - Trends
  • Zensur (Intern) durch die Instanzen-Betreibenden möglich
  • Trends können von Instanzen moderiert werden
  • Vorschläge zum Folgen von Accounts nach erster Anmeldung

Fazit:

Aktuell 03/2023 eines der wohl qualitativsten Sozialen Netzwerke mit Luft nach oben. Ich würde mir noch mehr mutige Gewerbetreibende dort wünschen, auch wenn es nicht möglich ist bezahlte Werbung zu schalten. In Zeiten wie diesen sollte die Bekanntheit eines Gewerbes nicht "nur" durch bezahlte Werbung vorhanden sein, sondern auch durch intrinsische Empfehlungen von anderen.

Auch wertvoll

MitWirken? Jetzt teilen
Lesedauer: < 1 Minute

Published by

rainer

Jahrgang 1985 Aufgewachsen in Spaichingen (Baden-Württemberg), danach in Radolfzell am Bodensee gelebt, dann Rielasingen-Worblingen und aktuell in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Selbständiger & ganzheitlicher Freischaffender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert