Lineares Fernsehen vs. Streaming

Lesedauer: < 1 Minute

~2015 vs. 2023

Gefühlt war es bei mir ca. das Jahr 2015 als das Thema Streaming bewusst wurde, als ich noch zu 100% TV mit privaten sowie öffentlich rechtlichen Sendern konsumiert habe.

More...

Unterstütze den Blog mit deinem wirken!

ohne & mit Geld

Die Arbeit von rainerroessler.de wird vollständig durch Werbung & Spenden und Aufträge unserer Leserschaft finanziert. Sei Teil der wertschätzenden Community und unterstütze unsere Arbeit per Energieausgleich

Jetzt 2023 sieht es nahezu komplett anders aus und zwar ca. 93% Streaming und 7% Lineares TV. Ich habe es offen gesagt, nicht für möglich gehalten. Anfangs als ich vom Streaming mitbekommen habe, fragte ich mich... warum? Ich war zufrieden mit dem TV-Programm.

Spätestens jetzt im Jahr 2023 kann ich so gut wie gar nichts mehr mit diesem " linearen " TV für mich wertvolles erfahren.

Ich zitiere ein paar spannende Titel

teltarif.de

  • Warum LIVE-TV das Streaming retter
  • Disneys Ex-Streaming-CEO: " TV hat keine Zukunft"
  • ARD: Investionen in " atrraktive Inhalte für Streaming-Fans"
  • Streaming: Medienkonzerne mit eigener Sport-Liga?

Fazit

Welche Chance sehe ich im Streaming? Das Training für bewusstere Entscheidungen und weniger Kontrolle durch " Mächtige " .
Welchen Vorteil sehe ich im Linearen? Das Training für Abgabe von Kontrolle und bei wertvollem Programm mehr Entspannung.
Sprich, ich würde mir wünschen, dass das lineare TV-Programm wieder an Qualität gewinnt und so ein hybrider Konsum (Intern) die Zukunft ist.

Auch wertvoll

MitWirken? Jetzt teilen
Lesedauer: < 1 Minute

Published by

rainer

Jahrgang 1985 Aufgewachsen in Spaichingen (Baden-Württemberg), danach in Radolfzell am Bodensee gelebt, dann Rielasingen-Worblingen und aktuell in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Selbständiger & ganzheitlicher Freischaffender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert