Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Klarheit – Rainer´s Erfahrungsbericht

0

Zuletzt aktualisiert am 22. August 2022

Lesedauer: 2 Minuten

Seit ca. 2016

Wenn ich versuche mich daran zu erinnern, wann es ungefähr mit dem Thema Klarheit bei mir losging, würde das Jahr 2016 bennen.
So richtig "intenstiv" wurde es dann 2019 mit meiner Bewerbung für www.halloklarheit.de

More...

Warum Klarheit?

Bei dieser Frage darf ich spontan an die Aussage "Wir erwarten zu viel und nehmen zu wenig wahr" von Jenke von Wilmsdorff bei der Sendung "Jenke - Ab wann wird Alleinsein zur Einsamkeit? - ProSieben https://www.prosieben.de/tv/jenke/video/20221-ab-wann-wird-alleinsein-zur-einsamkeit-clip denken.

Sowie an die Aussage von Calvin Hollywood, als er das Thema "Social - Media, Anzahl "Folgender" und einen Markplatz - also im Offline-Leben verglich.

Beispiel: Bei Social-Media sind aktuell die meisten Menschen sehr unzufrieden, wenn mit einem eigenen Beitrag (Tröt!, Tweet, etc.) "nur" 2 Menschen erreicht werden.

Gedanken-Experiment: Gehe auf einen Marktplatz in dem Ort im "Offline-Leben" und "rufe" dort den gleichen Inhalt wie in deinem oben genannten Fall. Die Wahrscheinlichkeit das ein Mensch positiv auf die reagiert, ist zumeist um ein vielfaches geringer.

Antworten

Wir Menschen / Lebewesen sind immer wieder auf der Suche nach Antworten. Vor allem aber dann, wenn uns etwas belastet. Wenn etwas nicht so funktioniert, wie wir es uns wünschen.

Ich selber erlebe es seit einiger Zeit so, dass oftmals "Antworten" da draußen bereits exisitieren, ich diese aber aufgrund der vielen Informationen welche uns mitlerweile überall erreichen / einprasseln, diese "Antworten" nicht wahrnehmen / herausfiltern können.

Digital

Social-Media

Wievielen Accounts folgst du?

Dieser Schritt ist nur was für Mutige. Überprüfe gerne immer wieder, wievielen Accounts du in deinem digitalen Netzwerk folgst.
Spontan würde ich sagen, spricht für Klarheit wenn ein Account ca. 40 anderen Accounts folgt +- . Und je nachdem wie "aktiv" die anderen Accounts sind.

Nicht "gut" = Am Tag ca. 40+ Mitteilungen

"Gut" = Am Tag ca. max. 10 Mitteilungen. Darf schon auch etwas mehr sein, wenn an einem Tag etwas "ganz außergewöhnliches" stattfindet

Das kann natürlich von Tag zu Tag und Thema zu Thema varrieren. An manchen Tagen ist einfach mehr los, dafür an anderen Tagen weniger.

Bevor ich anderen Accounts folge, prüfe ich zumeist wievielen anderen Accounts dieser Account folgt und/oder in welchem Intervall dieser Account Mitteilungen versendet.

Andere digitale Dienstleistungen

Die gleiche Handlung lässt sich auch auf weitere Themen umsetzen:

  • Newsletter
  • TV-Sender

Analog / nicht digital

  • Werbepost (analog)

Ideen für mehr Klarheit

Reflektiere, welche Themen dir wirklich wichtig sind.

Bei mir ist das aktuell z.B.:

  1. Inklusion (digital & analog)
  2. Klarheit
  3. Mindset (Persönlichkeitsentwicklung)
  4. Degrowth
  5. Alternative Lösungen

Diese Interessen verändern sich mit der Zeit. Mal geht ein Interesse vorübergehend weg und kommt später wieder dazu.
Daher ... traue dich Accounts zu entfolgen und evtl. später wieder zu folgen.

# Hashtags folgen

Falls du keinen Account findest, welcher deinen Wünschen entspricht, probiere doch die Funktion um Hashtags (#) zu folgen aus. Sodass du möglichst energiesparrend zum Thema deines Hashtags informiert bleibst. Wie das z.B.: bei Mastodon funktioniert habe ich im Beitrag "Mastodon Hashtags folgen" dargestellt.
Gleichzeitig BITTE, wenn du Tröt!´s verfasst, dann nutze auch die Funktion der Hashtags!

Weitere Artikel zum Thema Klarheit

Auch wertvoll

Lesedauer: 2 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.